Reinigung und Pflege des Tracheostomas

 

Die Haut im Tracheostomabereich ist dauerhaft vielen ungünstigen Faktoren ausgesetzt.

Das austretende Sekret reizt häufig großflächig die Tracheostomaumgebung, mechanische Beanspruchung der Haut bei der Reinigung und unterschiedliche Druck- und Zugeffekte durch Trachealkanülen oder Basisplatten können deutliche Hautschäden verursachen. Besonders wichtig für die tägliche Trachestomaversorgung sind deshalb spezielle Reinigungs- und Pflegeartikel.

Auch zur Reinigung und Pflege des Tracheostomas sind verschiedene Produkte erhältlich. Dabei handelt es sich z. B. um spezielle Reinigungstücher, die unerlässlich sind, wenn fixierbare Basisplatten mit HME-FilterKassette zur Filterung, Erwärmung und Anfeuchtung der Atemluft benutzt werden.

1. Reinigen Sie gegebenenfalls Kleberreste mit einem OPTICLEAR® (REF 33500) von der Haut.

3. Tragen Sie zum Schutz vor Hautirritationen OPTIGARD® (REF 33600) um das Tracheostoma herum auf.

5. Streichen Sie das Tape sorgfältig mit den Fingern für 5 Minuten auf der Haut aus. So erreichen Sie den optimalen Halt und vermeiden Lufteinschlüsse.

2. Die parastomale Haut mit einem OPTIFAHL® Stomareinigungstuch säubern, entfetten und trocknen. 

4. Erwärmen Sie die Basisplatte um die Klebkraft zu verstärken. Entfernen Sie anschließend die Schutzfolie auf der Rückseite des LARYVOX® TAPEs.

6. Fixieren Sie mit zwei Fingern das LARYVOX® TAPE und setzen Sie die Filterkassette vorsichtig ein.